Nachhaltigkeit

Öko? Logisch!

Umweltbewusstsein stand bei der DTL schon von Anfang an im Fokus. Jetzt haben wir es sogar schriftlich: Die DTL ist nach ISO-Norm 14001 zertifiziert (Umweltmanagement). Die Bemühung zur Zertifizierung basiert bei der DTL auf einem gewachsenen Engagement und vielen vorangegangenen Anstrengungen im Umweltbereich.

Bügelrecycling

Die DTL bietet ihren Kunden das Kleiderbügelrecycling bereits seit Jahren an. Bei der Anlieferung neuer Ware werden gebrauchte Kleiderbügel zurückgenommen und der Wiederverwertung zugeführt. Pro Jahr sind das ca. 3 bis 3,5 Mio. Kleiderbügel. Dadurch werden Rohstoffe in Höhe von ca. 120 bis 140 Tonnen pro Jahr eingespart. Steigerungen in diesem Bereich sind geplant und werden zukünftig vorangetrieben. Außerdem wird ein Konzept entwickelt, welches auch die neuen CCG Bügel einschließt.

Digitaler Ablieferscan

Im Verlauf des Jahres 2005 wurde der sogenannte Digitale Ablieferscan erfolgreich eingeführt.
Dieses digitale Verfahren macht Rollkarten auf Papier, Ablage-Ordner und ganze Schranksysteme für deren Aufbewahrung, Drucker und die benötigte Tinte überflüssig. Und, was am wichtigsten ist: der Kunde kann sich die Quittung seiner Sendung im Internet selbst ansehen. Das bedeutet: Zukünftig wird es keine Kopien oder Ablieferbelege per Fax mehr geben müssen. So kombiniert der digitale Ablieferscan Umweltschutz sowohl mit stärkerer Kundenorientierung wie mit Kosteneinsparungen.

Solarenergie

Als Speditions- und Transportunternehmen benötigen wir große Mengen von natürlichen Ressourcen (Diesel, Öl, Strom, Gas, Wasser) zur Durchführung unserer Dienstleistung. Aus diesem Grund sind wir besonders verpflichtet, mit diesen Ressourcen und der daraus folgenden Emission sparsam umzugehen und in allen Bereichen des Unternehmens dem entsprechend Zeichen zu setzen. Zurzeit wird in unserem Depot in Osnabrück eine Solaranlage betrieben.


Nutzung von Regenwasser

Unser Depot in Osnabrück nutzt für die sanitären Anlagen das Regenwasser.